Ankunft in Rinteln

Der letzte Tag ist immer geprägt von der Ankunft in Rinteln. Um 15.00 Uhr werden wir am Anleger der Stadt am Doktorsee erwartet mit kühlen Getränken und selbstgebackenen Kuchen vom Kirchenrat – und natürlich warten die Eltern und die Zeitung. Dazu steht das immer verlässliche THW mit einem riesigen LKW bereit, das Material von der Weser zur Kirche bringt.

Aber am Morgen des letzten Tages geht es erstmal darum, die Zelte sauber und trocken einzupacken, damit wir sie für die kommenden Monate verstauen können. Viel Arbeit für die Mannschaft und vor allem die Offiziere! Abfahrt ist erst um 12.00 Uhr.

2015-08-05 10.42.13

Die letzte Nacht verbringen wir direkt an der Weser vor dem Hotel Weserlounge in Kleinenwieden, deren Besitzerin uns seit einigen Jahren diesen Platz kostenlos und sogar mit freier Toilettenbenutzung zur Verfügung stellt. Bisher haben die Gäste des Hotels unsere Gruppe immer sehr gelobt und fühlten sich in ihrer Nachtruhe nicht gestört.

2015-08-05 10.42.29
Pauline überwacht den Fortgang der Arbeiten beim Abbau des Lagers.

Auf der letzten Etappe zu Gast: Martin Hausmann! Pastor der Gemeinde und Kammandant der Fahrt von 1980 bis 2000.

2015-08-05 12.23.28
Michael Wethmüller und Martin Hausmann mit Blick gen Rinteln.
2015-08-05 14.10.20
Kurz vor Rinteln der ökumenische Drei-Kirchen-Blick. Sturmius, Nikolai und ganz klein im Hintergrund Jakobi.

Bei der Ankunft in Rinteln gibt es erstmal jede Menge zu tun.

2015-08-05 15.32.15

2015-08-05 15.22.14

 

Und dann wartet zur Belohnung das Kuchenbufet.

2015-08-05 15.22.44

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.